Entstehung

Akuter Lehrstellenmangel und die Tendenz, dass ein wichtiger Beruf ins Abseits gerät, diese Voraussetzungen gaben Anlass zur Gründung des Lehrateliers Schnittpunkt. 1998 formierten engagierte Frauen den Trägerverein OW/NW. Bereits 1999 konnte das Lehratelier in Stans eröffnet werden. Im Zentrum stand der Anspruch, dringend benötigte Lehrstellen zu realisieren, welche das Absolvieren einer umfassenden, zeitgemässen und kreativen Berufslehre gewährleisten. Das Atelier Schnittpunkt funktioniert wie ein privates Couture-Atelier und garantiert für kreative und fachkompetente Beratung und Ausführung.

Der Trägerverein besteht aus fünf Vorstandsmitgliedern, die ehrenamtlich für die Struktur und die finanzielle Basis des Unternehmens zuständig sind. Das Lehratelier beschäftigt zurzeit eine geschäftsführende Atelierleiterin und zwei Ausbildnerinnen (Teilzeit), die insgesamt neun Lernende betreuen und zusammen mit diesen Couture-Arbeiten für Kunden entwerfen und anfertigen.